Erfurt - Landeshauptstadt des Freistaates  Thüringen

Erfurt ist die Landeshauptstadt des deutschen Freistaats Thüringen. Es ist zugleich die größte Stadt Thüringens und neben Jena und Gera eines der drei Oberzentren von Thüringen. Wichtigste Institutionen neben den Landesbehörden sind das Bundesarbeitsgericht, die Hochschulen Universität Erfurt und Fachhochschule Erfurt sowie das katholische Bistum Erfurt, dessen Kathedrale der Erfurter Dom ist, der wiederum neben der Krämerbrücke eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt darstellt.

Darüber hinaus besitzt die Stadt einen knapp drei Quadratkilometer großen mittelalterlich geprägten Altstadtkern ( Andreasviertel ) mit über 20  Kirchen und zahlreichen Fachwerkgebäuden. Erfurt, rund 100 Kilometer westsüdwestlich von Leipzig gelegen, gehört wie die anderen Großstädte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zur Metropolregion Mitteldeutschland.

Krämerbrücke  in  Erfurt